Gehirnschlag vorbeugen – Welche Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?

Gehirnschlag vorbeugen – Welche Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?

Der Gehirnschlag, der weitläufig auch als Schlaganfall bekannt ist, entsteht durch einen Versorgungsmangel im Gehirn, den man durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln vermeiden kann. Werden die Sauerstoffbahnen nicht mehr ausreichend versorgt, entstehen Durchblutungsstörungen und es kann nicht mehr ausreichend Sauerstoff ins Gehirn transportiert werden.

Das Blut in den Adern verdickt und verstopft anschließend die Blutbahnen, sodass diese platzt. Der Gehirnschlag ist die schwerwiegende Folge. Damit dies verhindert wird, sollte man seine Ernährung so optimieren, dass dieser Versorgungsmangel nicht entsteht. Durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann man oft einen tödlichen Gehirnschlag verhindern.

Was ist ein Gehirnschlag?

Wir kennen diese schwere gesundheitliche Erscheinung unter der Bezeichnung Schlaganfall. Hierbei sind verstopfte Blutbahnen der Grund für eine Unterversorgung des Gehirns. Werden diese Blutbahnen nicht ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt, kommt es zu einem Mangel, der die Verdickung des Blutes zur Folge hat.

Das Blut kann nicht mehr ins Gehirn fließen und verklumpt die Arterien. Es kommt zu einem Gehirnschlag, der durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln hätte verhindert werden können.

Kann man einen Schlaganfall mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln vorbeugen?

Schlaganfall mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln vorbeugenDamit die Blutbahnen geschmeidig und elastisch bleiben und einem Schlaganfall vorbeugen können, kann mit Nahrungsergänzungsmitteln eine Mangelversorgung verhindert werden. 
Eine ausgewogene Ernährung hält nicht nur Körper und Geist gesund, sondern kann auch einem Schlaganfall vorbeugen.

Eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse kann dafür sorgen, dass das Gehirn auch im hohen Alter ausreichend versorgt wird. Wer seine Ernährung nicht danach orientieren kann, sollte mit Hilfe der richtigen Präparate dafür sorgen, dass er alle notwendigen Nährstoffe zu sich nimmt, um den lebensgefährlichen Schlaganfall vorzubeugen.

Aminosäuren

Aminosäuren sind enorm wichtig für unterschiedlichste Prozesse im menschlichen Körper. Wer den Bedarf durch die Ernährung nicht decken kann, muss diese mit Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen. 
Besonders die Aminosäure Arginin ist wissenschafltich bekannt für ihre blutleitende Funktion, die ein Schlaganfallrisiko deutlich mindern kann.

Vitamine

Eine Vitamreiche Ernährung kann dafür sorgen, dass ein Gehirnschlag verhindert wird. Wird der Bedarf an lebensnotwendigen Vitaminen nicht gedeckt, kann die Einnahme von Supplements einem Mangel vorbeugen. Häufig können durch gesundheitliche Beschwerden jedoch Vitamine nicht ausreichend durch die Ernährung aufgenommen werden. Hier werden Nahrungsergänzungen eingesetzt, um den Bedarf decken zu können.

Vitamin B6Dieses wichtige Vitamin kann defekte Blutbahnen durch wechselseite Stoffwechselprozesse reparieren und so einem Schlaganfall vorbeugen. In der Prävention von Schlaganfällen gilt Vitamin B6, zusammen mit Vitamin B12 als wichtiges Element in der ausgewogenen Ernährung.

Vitamin B12 – In Studien mit Patienten, bei denen ein hohes Schlaganfallrisiko erkannt wurde, konnten Wissenschaftler einen Mangel an B12 Vitaminen feststellen. In Kombination mit Folsäure konnte dieses Risiko deutlich minimiert werden. Vitamin B12 ermöglicht Stoffwechselprozesse, die die Elastizität der Blutbahnen verbessern und somit das Risiko auf einen Schlaganfall minimieren.

Vitamin C – 
Das wichtigste Vitamin, dass wir durch ausreichend Obst zu uns nehmen können, ist elementar wenn es um Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper geht. Jedoch kann der Mensch allein durch die Ernährung nicht ausreichend Vitamin C aufnehmen, dass für eine optimale Blutversorgung von Nöten ist. Daher sollte Vitamin C präventiv als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Vitamin D – Dieses Vitamin wird durch die Bestrahlung von Sonnenlicht auf die Haut gebildet. Jedoch kommt es in unseren Breitengraden oft zu einem Mangel an Vitamin B. Dabei kann der Körper dieses Vitamin optimal verstoffwechseln, sodass auch ein Risiko auf einen Schlaganfall minimiert werden kann.

Folsäure – In der Prävention von Schlaganfällen ist Folsäure von großer Bedeutung. Dieser Nährstoff sorgt für stabile Nervenbahnen und festigt die Blutbahnen. Folsäure reguliert den Thrombozytenhaushalt und optimiert die Blutplättchenbildung, sodass die Blutbahnen ausreichend versorgt sind.

Spurenelemente

Als Spurenelemente nennt der Mediziner chemische Verbindungen, die für Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper verantwortlich sind. Um die Gesundheit zu fördern, sind Spurenelemente ebenso essentiell wie die verschiedenen Nährstoffe. 
Die optimale Versorgung von Mikronährstoffen und Spurenelementen kann einen Gehirnschlag vorbeugen. Notalls muss ein Mangel mit Nahrungsergänzungsmittel vorgesorgt werden.

Selen – Dieses Spurenelement schützt den Körper vor freien Radikalen und unterstützt ihn mit Antioxidantien. Ebenfalls schützt es den Blutkreislauf und sorgt für Elastizität der Blutbahnen.

Eisen – Das Spurenelement ist ein wichtiger Nährstoff, der die die Sauerstoffversorgung in den Blutbahnen reguliert. Nur wer ausreichend Eisen zu sich nimmt, sorgt für einen optimalen Sauerstofftransport in den Blutbahnen.

Omega 3 Fettsäuren – Omega 3 Fettsäuren sind essentiell wenn es um eine optimale Hirngesundheit geht. Sie fördern die Erneuerung von Hirnzellen und können die Blutversorgung des Gehirns regulieren. Omega Drei Fettsäuren können nicht nur einen Gehirnschlag vorbeugen, sondern auch Erkrankungen wie Demenz verhindern.

Mineralien

Um gesundheitliche Prozesse zu unterstützen sind neben Vitaminen und Spurenelementen auch wichtige Mineralien von großer Bedetung, gerade wenn es um die Vorbeugung von Schlaganfällen geht.

Kalium – Kalium ist ein Transportmittel für die Übertragung von Impulsen in den Nervenbahnen. Ebenso unterstützt es unsere Blutbahnen mit Sauerstoff und beugt Muskelschwund vor.

Magnesium – Magnesium kann unsere Nervenbahnen beruhigen und reguliert ebenfalls den Blutdruck. So beugt Magnesium einem zu hohen Druck in den Arterien vor, der für den Gehirnschlag verantwortlich ist.

Wurde die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln zur Vorbeugung eines Gehirnschlags wissenschaftlich belegt?

In zahlreichen klinischen Studien konnten Wissenschaftler und Mediziner nachweisen, dass die richtige Ernährung einem Schlaganfall vorbeugen kann. Kann dieser Mangel nicht durch eine ausgewogene Ernährungsweise ausgeglichen werden, empfiehlt es sich, diesem durch die Anwendung von Nahrungsergänzungen vorzubeugen.

Was sollte man bei der Einnahme beachten?

Was sollte man bei der Einnahme beachtenDie Anwendung von Nahrunghsergänzungsmitteln zur Vorbeugung eines Gehirnschlags sollte stets unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Ferner ist darauf zu achten, dass manche Präperate nur dann wirksam sind, wenn diese mit anderen Nährstoffen kombiniert werden. Es gibt Präperate, die unterschiedliche Nährstoffe in einem Präparat vereinen, damit diese auch wirksam sind. 
Unbedingt muss auch eine Überdosierung vermieden werden, die gesundheitliche Schäden mit sich bringen kann.

Schlusswort

Wer einem Gehirnschlag vorbeugen möchte, kann dies mit der richtigen Ernährung erfolgreich machen. Eine ausgewogene Ernährung ist immer besser, als die Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln. Bei einem Mangel aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen oder Unverträglichkeiten, können Supplements jedoch eine wertvolle Unterstützung für die Gesundheit darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.